Entwicklung von Basistechnologien

Icon Basistechnologien

Das Cluster Entwicklung von Basistechnologien besteht aus fünf anwendungsneutralen Forschungsprojekten. Die Technologien bilden Grundlagen für den sicheren und rechtskonformen Einsatz von Cloud Computing-Lösungen in Deutschland. Sie ermöglichen eine vertrauliche, sichere und zuverlässige Abwicklung cloud-basierter Kommunikations- und Transaktionsprozesse. Diese technologischen Neuentwicklungen wurden als Basisinnovationen im Rahmen des Technologieprogramms Trusted Cloud entwickelt und erprobt. Sie sollen zukünftig zu Basistechnologien für Cloud Computing werden, die allgemein erprobt, anerkannt und standardisiert sind.

MIA

Logo MIA

Das Projekt MIA entwickelt einen Online-Marktplatz für Informationen und Analysen auf Basis der Daten des deutschen Webs. So können auch mittelständische Unternehmen gängige Analysewerkzeuge nutzen und so zum Beispiel ihre Marktforschung verbessern und Produkte besser an Kundenwünsche anpassen. Es werden prototypisch Anwendungsfälle für die Bereiche Medien, Marktforschung und Beratung entwickelt und erprobt – unter besonderer Berücksichtigung der hierfür spezifischen Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit.
Weitere Informationen

Logo MimoSecco

MimoSecco ermöglicht ein vertrauensvolles Datenmanagement für Cloud-Dienste, der auch beim mobilen Zugriff für Sicherheit sorgt. Dazu werden räumlich getrennte Cloud-Anbieter in verschiedenen Sicherheitszonen für die Verarbeitung und Speicherung der Daten genutzt. Durch den Einsatz von Sicherheitstoken für die Verschlüsselung, einer Verteilung der gespeicherten Daten und ein besonderes Entschlüsselungsmanagement wird hohe Sicherheit bei gleichzeitiger Flexibilität erreicht.
Weitere Informationen

Logo Sealed Cloud

Sealed Cloud versiegelt die Daten von Cloud-Anwendern so, dass nicht einmal mehr Mitarbeiter des Cloud-Anbieters darauf zugreifen können. Ein ganzes System von Sicherheitsvorkehrungen schließt dabei über die gesamte Verarbeitung der Daten den Zugriff Unbefugter aus. Die Pilotanwendung Delegate verwaltet Zugangsdaten zu Online-Diensten, der Projektbestandteil IDGARD schützt die Privatsphäre der Nutzer. Für die Authentifizierung kommen Dienste von SkIDentity zum Einsatz.
Weitere Informationen

Logo SkIDentity

SkIDentity erarbeitet für professionelle Anwender in Unternehmen ein standardisiertes und sicheres Authentifizierungssystem für Cloud-Anwendungen. Dafür setzt SkIDentity auf schon bestehende, sichere elektronische Ausweise. Dazu gehören beispielsweise der neue Personalausweis oder elektronische Mitarbeiterausweise, die es in vielen Unternehmen bereits gibt.
Weitere Informationen

Logo Value4Cloud

Value4Cloud erleichtert den Anwendern den Überblick über die Auswahl von verschiedenen Cloud-Diensten. Dafür werden sie einheitlich beschrieben, kategorisiert und unterstützt durch Anwender bewertet. Durch die gemeinsame und einheitliche Bewertung werden Cloud-Dienste vergleichbar. Gleichzeitig entwickelt Value4Cloud aus seinen Bewertungskriterien Best Practices, mit denen Anbieter ihre Dienste rechtsverträglich und vertrauenswürdig gestalten können. Weiterer Projektschwerpunkt sind Open-Service-Innovationen.
Weitere Informationen